Deutsch

DIE HESYCHASTISCHE MEDIZIN

DIE HESYCHASTISCHE MEDIZIN

Die hesychastische Mystik ruft zu einer spezifischen Wiedererinnerung des Ebenbildes vom Menschen auf – „Ebenbild von Schöpfung“ und „Ebenbild des Schöpfers“, in unverwechselbarer Vereinigung, Teilnahme und Vermittlung – und eröffnet eine authentisch integrative Sicht, ikonisch, (auch) der Gesundheit des Menschen, stellt implizit dar, dass die Medizin nicht wahrhaftig von einem ganzheitlichen und integrativen Blick sein kann, real und in einem vollständigen größeren Zusammenhang, ohne das Wiederfinden des Ebenbildes-Person sowohl von Gott als auch des Menschen.
So wird uns eine persönliche Medizin vorgestellt, von philokaler Orientierung (aus den Karpaten) und Erföffnung, also eine hesychastische Medizin, welche das Erwecken des ganzheitlichen Bewusstseins der Person verlangt, die Wiedererinnerung des (archetypischen) Ebenbildes der Person, Prägung, Durchdringung, Aktivwerden dieser Erinnerung von Person in der Seele und (dann) im Körper. Die Gesundheit erlangt man in ikonischer Weise durch immerwährenden Bezug zum Ebenbild des Ursprungs, gesucht, gefunden, immerfort erfüllt, (wieder)erlangt, als dynamisches Gleichgewicht, durch ganzheitliche (integrative) Art der Eröffnung, Platzierung der Person in den teilhabenden Kontext der Interferenzen und Durchdringungen der vollständigen Realität (Schöpfer und Schöpfung).
Priestermönch Neofit

citește mai mult
Karpaten Paterikon

Karpaten Paterikon

Das vorliegende Buch zeigt uns einen Menschen mit direkter Erfahrung … der die Möglichkeit der wirklichen, unmittelbaren, unverwechselbaren Begegnung des Menschen mit Gott, hier und heute, direkt argumentiert … nicht die Gestalt eines einfachen geistigen Meisters, sondern die einer ungewöhnlichen, authentischen Ikone eines geistigen Vaters der Gegenwart, und zwar jener von Avva Ghelasie aus Frăsinei.

Priestermönch Neofit

citește mai mult